Suchen
Sitemap
Kontakt
Impressum

Hallo, Besucher 3.977.327 - schön, daß Du uns im Netz gefunden hast!    + + +    Zugspitz-Ultratrail am 17. Juni, 101km/5400HM: Peter Wasser 20:31:55, Vera Eskes 23:06:09    + + +    Aasee Triathlon Bocholt am 11. Juni, 1.5/40/10km: Maria Scherf 2:58:06    + + +    Duisburg-Marathon am 11. Juni, Halbmarathon: Markus Laukmann 1:38:50; Marathon: Heinz-Peter Renkens 3:30:21

Laufberichte

Zur Übersicht

17.03.2007

Marathon/Duo-Marathon in Steinfurt

Steinfurt

Am Samstag trafen wir (Susanne Peters, Ellen + Peter Wasser, Thomas Rauers und ich) uns um 10 Uhr in Geldern. Nachdem unsere Laufklamotten und wir im Wagen verstaut waren, ging es los Richtung Steinfurt. Während der ganzen Fahrt regnete es so vor sich hin und wir waren noch guter Dinge, dass sich pünktlich zum Start die Regenwolken verziehen würden. Eine Theorie, von Peter zum besten gegeben, die erklärt, warum das Wetter an den Wochenenden meist schlechter ist als während der Woche, ließ unsere Hoffnungen jedoch schmilzen... (Anfragen zu dieser Theorie bitte an Peter direkt...!)

Auf dem Weg zum Start verabschiedete sich Peter zum warmlaufen und war fortan nicht mehr gesehen. Ellen und ich stellten uns bei den Brems- und Zugläufern für 4.30 h für die gesamte Marathondistanz auf und schon ging es auch los. Ellen schlug jedoch relativ schnell ein flotteres Tempo an, so dass sich unsere Wege trennten. Zunächst lief alles sehr gut für mich: Es regnete zwar und es gab auch direkt eine "nette" Steigung zu bewältigen, aber ich konnte das Tempo gut halten und hatte noch zwei Läufer aus Kevelaer vor, neben oder hinter mir. Die Strecke war ganz okay - neben Strecken an der Straße entlang ging es jedoch hauptsächlich durch Feld, Wald und Wiese.

Steinfurt

Die 2. Verpflegungsstation nach circa 10 km habe ich leider verpasst, so dass ich der dritten sehr entgegenfieberte. Nach 12 km bekam ich Seitenstiche und musste meine Gruppe um die 4:30-Brems- und Zugläufer ziehen lassen. Hinzu kam, dass ich nun ein gutes Stück alleine gegen den Wind laufen musste und an der nächsten Verpflegungsstation das Wasser ganz fies schmeckte. Alles in alles - ich hatte arg mit mir zu kämpfen! Zweifel kamen auf, ob ich jemals die Marathon-Strecke schaffen würde, wenn ich schon auf der halben Distanz solche Probleme hatte - noch so eine Runde laufen - niemals!!! Bei km 15 habe ich mich dann zusammengerissen, den schließlich wartete Thomas im Ziel auf mich und meinen Chip, ohne den er nicht loslaufen durfte.

Nach dieser Durststrecke lief es wieder gut und die restlichen km flogen nur so dahin. Nach 2:15:46 h kam ich ins Ziel und wurde von Thomas schon sehnsüchtig erwartet. Der Chipwechsel klappte problemlos und so ging Thomas auf seine Strecke. Ellen war nach 2:06:09 ins Ziel gelaufen und wartete schon auf mich. Zusammen gingen wir duschen und beeilten uns, damit wir Peter noch beim Zieleinlauf fotografieren konnten. Da Peter jedoch schneller war, als er uns angekündet hatte (2:59:08 h anstatt circa 3:15 h), stand er plötzlich schon vor uns und hatte seine Medaille schon um den Hals. Bei Thomas und Susanne wollten wir den Zieleinlauf jedoch nicht verpassen und warteten also im Regen auf unsere Staffelpartner. Thomas kam nach 1:47:56 h ins Ziel und Susanne nach 2:05:20 h - Glückwunsch!!! Nachdem wir uns einigermaßen mit Getränken und Speisen gestärkt hatten, ging es hinaus in die Dunkelheit auf den Rückweg an den Niederrhein. Um 20.30 Uhr sind wir nach einem langen, aber erfolgreichen und schönen Lauftag wieder in Geldern angekommen.

Danke ihr lieben "LLG-ler" für den schönen Tag mit Euch!!!

Petra Kox

© 2008-2017 tr Webdesign - http://www.llg-kevelaer.de/

XHMTL 1.0   CSS 2.0

Veranstaltungen am Niederrhein und/oder mit der LLG am Start:

DM 100km Berlin

DM 100km Berlin
Sa., 24. Juni 2017

Germania Wemb

Volkslauf Wemb
Fr., 30. Juni 2017

TuS Drevenack

Abendlauf Drevenack
Fr., 7. Juli 2017

LG Alpen

Stadtlauf Alpen
Sa., 8. Juli 2017

Baltic-Run

Baltic-Run Berlin-Usedom
So.-Do., 23.-27. Juli 2017

Terminkalender

Weitere Termine im
Veranstaltungskalender