Suchen
Sitemap
Kontakt
Impressum

Hallo, Besucher 4.194.436 - schön, daß Du uns im Netz gefunden hast!    + + +    5x5km-Staffel Weeze am 23. September, LLG Kevelaer I: 1:49:28; LLG Kevelaer II: 2:04:49    + + +    Pfalztrail Carlsberg am 16. September, 85km/2440HM: Peter Wasser 12:10:47; Vera Eskes 12:39:48    + + +    Halbmarathon Schermbeck am 10. September: Heinz-Peter Renkens 1:33:37; Petra Kox 2:23:02; Angelika Mölders 2:23:03

Nachrichten 2009

31.12.2009

23. Sylvesterlauf Pfalzdorf

Pfalzdorf

Der sportliche Jahresabschluß am Niederrhein findet natürlich beim traditionellen Sylvesterlauf in Pfalzdorf statt. Zusammen mit mehr als 3000 anderen Läuferinnen und Läufern gingen Jutta van Cuyck beim 5km-Lauf sowie Jürgen Metternich und Peter Wasser beim 10er an den Start, genau wie Christian Servos, der aber für das "Sport Matern"-Team startete.

Für Jutta war es ihre Wettkampf-Premiere überhaupt: in ihrem ersten "offiziellen" Lauf bewältigte sie die fünf Kilometer in 35:41 - nach allem was man hört, wird es wohl nicht ihr letzter Start gewesen sein ;-) Jürgen und Peter lieferten sich mal wieder ein heißes Duell - es kamen zwar keine Spitzenzeiten dabei heraus, aber knapp war es allemal: letztlich kam Peter mit einer glatten 42:00 sechs Sekunden vor Jürgen ins Ziel. Christian ließ es relativ ruhig angehen und überquerte die Ziellinie nach 52:39. Die Zahlen:

5km Jutta van Cuyck 35:411194./1316 ges.389./465 W
 
10kmPeter Wasser 42:0080./918 ges.17./130 M40
10kmJürgen Metternich 42:0682./918 ges.7./65 M55
10kmChristian Servos 52:39497./918 ges.40./62 MHK

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einem Laufbericht von Jürgen Metternich.

18.12.2009

LLG-Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Zum Jahresabschluß trafen sich die Mitglieder der LLG im Kervenheimer "Potthaus-Café". Peter Wasser begrüßte in seiner kurzen Rede zunächst einmal offiziell die neuen Mitglieder Maria Scherf, Romana Davatz und Jutta van Cuyck; anschließend bat er alle um tatkräftige Unterstützung beim bevorstehenden Kevelaer-Marathon am 10. Januar 2010.

Im weiteren Verlauf des Abends ließ sich die LLG dann verwöhnen: ein mehrgängiges Menü in Verbindung mit einer Weinprobe unter der Leitung von Herrn Markus Niessen war vorbereitet worden. Hier geht's zu den Bildern des Abends.

13.12.2009

44. Adventslauf Emmerich

Mit ungewohnt starker Beteiligung war die LLG beim Emmericher Halbmarathon vertreten. Neben den Gerne- und Vielstartern Jürgen Metternich, Karl-Heinz Scholten und Thomas Rauers waren die Neuzugänge Maria Scherf und Christian Servos mit von der Partie, und last but not least gab Norbert Bienemann nach viereinhalb Jahren Wettkampfpause sein Comeback.

HM Emmerich

Wie zu erwarten lief Jürgen den anderen LLGlern wieder auf und davon; mit knapp unter 1:30 sicherte er sich wieder einmal den zweiten Platz in der M55. Karl-Heinz hatte eine leichte Verletzung gut weggesteckt und finishte in 1:41, knapp vor Norbert, der mit seiner 1:42 trotz Knieproblemen einen gelungen Wiedereinstieg feierte. Nur knapp dahinter kam Thomas mit 1:43 ins Ziel; er mußte auf den letzten Metern noch alles geben, um ein paar Sekunden vor Maria zu retten, die ebenfalls mit 1:43 eine neue persönliche Bestzeit aufstellte und dabei auch gleich den LLG-Vereinsrekord bei den Frauen pulverisierte. Auch Christian Servos konnte mit 1:55 eine neue persönliche Bestleistung abliefern, so daß alle Starter und Starterinnen mit ihren Ergebnissen mehr als zufrieden sein konnten. Die Zahlen:

HalbmarathonJürgen Metternich 1:29:47 32./400 ges. 2./30 M55
HalbmarathonKarl-Heinz Scholten1:41:01 126./400 ges.10./30 M55
HalbmarathonNorbert Bienemann 1:42:46 150./400 ges.24./55 M50
HalbmarathonThomas Rauers 1:43:20 160./400 ges.33./73 M40
HalbmarathonMaria Scherf 1:43:32 (PB)162./400 ges. 4./13 W45
HalbmarathonChristian Servos 1:55:49 (PB)289./400 ges.17./24 MHK

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einem kurzen Kommentar von Jürgen Metternich.

12.12.2009

45. Georgsmarienhütter Null

GM-Hütte

Beim schon traditionellen vorweihnachtlichen Freundschaftslauf rund um Georgsmarienhütte ging Peter Wasser auf die 50km lange und mit über 800 Höhenmetern nicht gerade flache Strecke. Eine Wertung und Zeitnahme wurde nicht durchgeführt, das Gemeinschaftserlebnis und die Geselligkeit standen im Vordergrund.

15.11.2009

7. Ultra-Trail Uewersauer/LUX

Uewersauer

50km und 1500 Höhenmeter querfeldein durch die luxemburgischen Ardennen - dieses herbstliche Laufvergnügen wollte sich Peter Wasser nicht entgehen lassen.

Mit der Siegerzeit des Portugiesen José Azevedo von 3:43:22 hatte Peter zwar nichts zu tun, aber eine Zeit von knapp über fünfeinviertel Stunden bedeutete nichtsdestotrotz eine respektable Leistung auf der anspruchsvollen Cross-Strecke. Die Zahlen:

50,1kmPeter Wasser5:16:5268./312 ges.65./264 M

Hier geht's zu den Ergebnisliste (teilweise in Französisch) und hier zum Laufbericht von Peters Laufkollegen Mattin Becker (Troisdorfer LG M.U.T.).

11.11.2009

www.llg-kevelaer.de jetzt mit RSS-Newsfeed

RSS-Logo

Ab sofort steht unseren Lesern ein RSS-Newsfeed zur Verfügung, der über sämtliche Änderungen auf dieser Webseite und über alle Neuigkeiten rund um den Verein und natürlich auch um den LLG Kevelaer-Marathon informiert.

Wie man den Newsfeed abonniert und was das eigentlich überhaupt ist, wird auf dieser Seite erklärt. Viel Spaß!

10.11.2009

LLG-Stammtisch

Der nächste LLG-Stammtisch findet am Freitag, 20. November 2009 ab 20:00 in der Gaststätte "Alt Derp" (Stassen), Hauptstr. 63, 47623 Kevelaer statt.

08.11.2009

37. Herbstwaldlauf Bottrop

Bottrop

Zum Start beim traditionellen Herbstwaldlauf rund um die Zeche Prosper-Haniel hatte sich kurzfristig Karl-Heinz Scholten entschieden. Auf der 50km-Strecke zeigte sich wieder einmal seine aktuell blendende Form: mit 4:46h knackte er die 5-Stunden-Marke mehr als locker. Die Zahlen:

50kmKarl-Heinz Scholten4:46:3397./226 ges.9./17 M55

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

08.11.2009

9. Troisdorfer Sechs-Stunden-Lauf

Troisdorf

Zum Abschluß der Ultra-Saison 2009 gingen Angelika Mölders und Jürgen Metternich, begleitet von Peter Wasser, beim Troisdorfer Sechs-Stunden-Lauf an den Start.

Jürgen hatte die 70km-Marke und Angelika die "60" im Visier, beide verfehlten ihr Ziel nur um ein paar hundert Meter; Angelika stellte sogar eine neue persönliche Bestleistung sowie einen LLG-Vereinsrekord bei den Frauen auf, während Jürgen als Zweiter in der M55 mal wieder auf dem Treppchen stand - herzlichen Glückwunsch! Die Zahlen:

6h-LaufJürgen Metternich 69,512km 17./114 M2./11 M55
6h-LaufAngelika Mölders 59,248km 14./38 W 6./11 W40

Hier geht's zu den Ergebnislisten, hier zu Jürgens Laufbericht, hier zu einer Fotostrecke und hier zu einem Presseartikel aus dem "Kevelaerer Blatt".

30.10.2009

LLG-Weihnachtsfeier 2009

Weihnachten

Wie der Vergnügungsausschuß mitteilen läßt, findet die diesjährige LLG-Weihnachtsfeier am

Freitag, 18. Dezember 2009 ab 19:00

statt. Nähere Details sind noch nicht bekannt, aber es sickerte bereits durch, daß für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein wird. Anmeldung wird erbeten bis zum 1. Dezember; nähere Infos dazu in der separaten Einladung.

25.10.2009

9. Röntgenlauf Remscheid

Röntgenlauf

Zum neunten Mal in ununterbrochenener Folge seit Bestehen der Veranstaltung ging Peter Wasser beim bergischen Supermarathon über 63,3km rund um Remscheid an den Start. Obwohl er sich keinerlei zeitlichen Ziele gesetzt hatte, absolvierte er die Strecke mitsamt den 1100 Höhenmetern in 6:22 Stunden - Glückwunsch!

63,3kmPeter Wasser6:22:33103./381 ges.29./85 M40

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

24.10.2009

18. LC Nettetal-Halbmarathon

Nettetal

Bei herbstlich-trübem, aber nicht unangenehmen Laufwetter gingen Karl-Heinz Scholten, Reinhard Conen und Thomas Rauers beim Halbmarathon in Nettetal an den Start. Karl-Heinz hatte erst sechs Tage zuvor in Nütterden auf der gleichen Distanz eine 1:40er Zeit vorgelegt, Reinhard brannte nach längerer Trainingspause und dem für ihn ausgefallenen Eindhoven-Halbmarathon wieder auf einen Wettkampf, und Thomas wollte zwei Wochen nach dem Marathon in Eindhoven noch vom Sommertraining mitnehmen, was eben ging.

Reinhard legte los wie die Feuerwehr, wurde aber nach etwa 12km doch etwas langsamer und mußte schließlich noch richtig kämpfen, um sein Minimalziel von "unter 1:40" exakt gerade nicht zu erreichen ;-) Auch Thomas legte ein ordentliches Tempo vor und lag nach 2 von 3 Runden ebenfalls noch auf 1:40-Kurs. Bei etwa km 13 schloß Karl-Heinz auf ihn auf, bei km 15 zog er sehr gleichmäßig von dannen - letztlich verpaßte er wie in der Vorwoche nur ganz knapp die 100-Minuten-Marke und hätte fast noch Reinhard eingeholt. Thomas mußte auf den letzten 5km deutlich zurückstecken und finishte schließlich in 1:43. Die Zahlen:

HalbmarathonReinhard Conen 1:40:00 96./309 ges.14./43 M50
HalbmarathonKarl-Heinz Scholten 1:40:26 99./309 ges.10./25 M55
HalbmarathonThomas Rauers 1:43:26122./309 ges.32./56 M40

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

20.10.2009

Neuer Trainings-Treffpunkt

Sonntag nacht beginnt nun wieder die Winterzeit. Daher treffen wir uns ab nächste Woche zum gemeinsamen Training nicht mehr am Tanklager oder am Heidekrug, sondern

an jedem Dienstag und Donnerstag um 18:00 auf dem Parkplatz am Hallenbad Kevelaer

vorne an der Telefonzelle - erstmalig also am Dienstag, 27. Oktober 2009. Donnerstags besteht für Interessierte die Gelegenheit zum Bahntraining im Hülspark-Stadion.

Wer nicht genau weiß, wo das ist, wendet sich bitte an Peter Wasser.

18.10.2009

26. Eurorun "Rund um den Wolfsberg" Nütterden

Nütterden

Die Kreismeisterschaften im Halbmarathon fanden in diesem Jahr wieder im Rahmen des Euroruns in Nütterden statt. Für die LLG mit von der Partie waren Karl-Heinz Scholten, Jürgen Metternich und Peter Wasser, die alle vor zwei Wochen noch am Start des 100km-Laufs in Ahrweiler waren.

Diese Anstrengung schien schon wieder fast vergessen zu sein: Jürgen und Peter liefen sich ein heißes Duell, bei dem Jürgen letztlich mit 1:29 knapp die Nase vor Peter mit 1:30 hatte. Auch Karl-Heinz konnte mit einer 1:40er Zeit überzeugen. Für Jürgen bedeutete sein Ergebnis den Vizemeistertitel in der M55 - nur 50 Sekunden trennten ihn vom Sieger in dieser Altersklasse, Jos Haagen von LA Nütterden. Die Zahlen:

Allgemeine Wertung
HalbmarathonJürgen Metternich 1:29:5615./132 ges. 2./18 M55
HalbmarathonPeter Wasser 1:30:1717./132 ges. 6./22 M40
HalbmarathonKarl-Heinz Scholten 1:40:3252./132 ges.10./18 M55
 
Kreismeisterschaft
HalbmarathonJürgen Metternich 1:29:5612./59 ges. 2./8 M55
HalbmarathonPeter Wasser 1:30:1714./59 ges.5./10 M40
HalbmarathonKarl-Heinz Scholten 1:40:3227./59 ges. 6./8 M55

Eine Dreier-Mannschaftswertung gab es ebenfalls:

Allgemeine Wertung
HalbmarathonLLG Kevelaer 4:40:45 5./15 ges. 5./13 M
 
Kreismeisterschaft
HalbmarathonLLG Kevelaer 4:40:45 5./13 ges. 5./11 M

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einigen Fotos vom Lauf.

11.10.2009

47. Essen-Marathon "Rund um den Baldeneysee"

TuSEM Essen

Nur eine Woche nach den hundert Kilometern von Ahrweilern konnte Christoph Hog nicht widerstehen und ging wie im Vorjahr beim Essen-Marathon an den Start. Natürlich war es klar, daß die 3:15 in diesem Jahr nicht erreichbar waren; dennoch ging Christoph das Rennen mit 1:36 auf der ersten Hälfte ziemlich flott an, um dann aber mit fast 2:30 auf der zweiten Hälfte diesem Tempo und dem Lauf von vor einer Woche Tribut zollen zu müssen - am Ende standen 4:05 zu Buche ;-)

MarathonChristoph Hog 4:05:17 879./1409 ges.242./300 M40

Sieger bei den Herren wurde Dennis Pyka (Regensburg) in 2:20:53, bei den Damen stand Silvia Krull (Detmold) mit 2:40:40 ganz oben auf dem Treppchen. Weitere Ergebnisse: Thorsten Kwekkeboom (LG Alpen): 2:32:30, 5./ges.; Theo Aymanns (Alemannia Pfalzdorf): 2:38:16, 12./ges.

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

11.10.2009

26. Eindhoven-Marathon

Als Höhepunkt der Herbstsaison hatten sich Bald-LLG'ler Christian Servos sowie Thomas Rauers den Eindhoven-Marathon ausgesucht; Susanne Peters, Petra Kox und Reinhard Conen hatten für die halbe Distanz an gleicher Stelle gemeldet. Leider mußte Reinhard aus gesundheitlichen Gründen passen, dafür übernahm Christel Winkels kurzentschlossen seine Startnummer. Zusammen mit Karl Winkels bildete Reinhard dann das Begleit- und Fototeam ;-)

Eindhoven

Thomas ging engagiert in das Rennen, mußte aber unterwegs erschreckt feststellen, daß die Verpflegungsstellen außer Getränken nichts zu bieten hatten. Da schlug dann der Mann mit dem Hammer erbarmungslos zu, und Thomas beendete den Lauf mit Müh und Not nach 3:47. Auch Christian Servos bekam auf der zweiten Hälfte den Kohlenhydratmangel zu spüren und finishte nach 4:31, obwohl er zur Halbzeit noch auf 4:15-Kurs gelaufen war.

Susanne lief den Halbmarathon in lockeren 2:14, während Christel (nur eine Woche nach dem Köln-Marathon) und Petra die Ziellinie gemeinsam nach 2:24 überquerten. Die Zahlen:

HalbmarathonSusanne Peters 2:14:326164./6808 ges.215./270 W45 
Halbmarathon"Christel Conen"2:24:286571./6808 ges.657./676 M50;-)
HalbmarathonPetra Kox 2:24:286572./6808 ges.283./303 W40
 
MarathonThomas Rauers 3:47:40 782./1390 ges.160./262 M40
MarathonChristian Servos 4:31:101303./1390 ges.214./223 Msen

Sieger beim Marathon wurde der Kenianer Geoffrey Mutai in neuem Streckenrekord mit 2:07:01. Bei den Damen siegte Beata Naigambo aus Namibia in 2:30:58.

Hier geht's zu den Ergebnislisten, hier zu Thomas' Laufbericht und hier zu einigen Fotos vom Lauf.

04.10.2009

13. Köln-Marathon

Köln-Marathon

Zum dreizehnten Mal in ununterbrochener Folge ging Christel Winkels auch in diesem Jahr wieder an den Start der 13. Auflage des Domstadt-Klassikers. Nach flotter erste Hälfte in 2:08 schien sich der Münster-Marathon drei Wochen zuvor aber doch noch bemerkbar zu machen - Christel mußte die Zähne zusammenbeißen und kämpfte sich schließlich in 5:00:03 ins Ziel. Damit reihte sie sich in den illustren Club derjenigen ein, die bei jeder der vergangenen Veranstaltungen das Ziel erreicht hatten - Glückwunsch! Die Zahlen:

MarathonChristel Winkels 5:00:037392./7879 ges.120./135 W50

Sieger des Laufs wurde der Kenianer Evans Kipkogei Ruto mit neuem Streckenrekord in 2:08:36 in einem Fotofinish zeitgleich vor seinem Landsmann Samson Bungei Kipto. Bei den Damen hatte Sabrina Mockenhaupt mit 2:30:12 deutlich die Nase vor der Kenianerin Rose Nyangacha, die 2:38:07 benötigte.

Jupp Peters aus Kevelaer finishte ebenfalls zum 13. Mal, in diesem Jahr in 3:28:05, ebenso wie Ex-LLG'ler Bernd Kühnen, der nach 3:50:11 die Ziellinie überquerte; Sohn André verbesserte seine Vorjahreszeit deutlich auf 3:34:16.

Hier geht's zu den Ergebnislisten, und hier zu einigen offiziellen Teilnehmerfotos von Christel.

03.10.2009

6. wir4-Städtelauf Kamp-Lintfort

wir4-Städtelauf

Nach ihrem Startverzicht bei den 100km-Meisterschaften in Ahrweiler zugunsten eines guten 6-Stunden-Laufs in Troisdorf Anfang November nahm Angelika Mölders den wir4-Städtelauf als willkommenen Trainingswettkampf. Die Marathonstrecke führte wie in den vergangenen Jahren von Kamp-Lintfort über Moers, Rheinberg, Neukirchen-Vluyn und zurück nach Kamp-Lintfort.

Mit einer Zeit von 3:59:24 knackte Angelika endlich wieder einmal die 4-Stunden-Marke und verpaßte ihre eigene Bestzeit nur um 10 Sekunden - Glückwunsch! Die Zahlen:

MarathonAngelika Mölders 3:59:2426./42 ges.4./7 W

Der TSV Weeze konnte einen Doppelsieg feiern: bei den Herren gewann Heinz van Dongen in 2:49:33, bei den Damen Erika Schoofs in 3:22:58. Hier geht's zu den Ergebnislisten.

03.10.2009

23. Deutsche Meisterschaften 100km-Straßenlauf Ahrweiler

Es sollte der Höhepunkt der Saison 2009 werden: die Deutschen Meisterschaften im 100km-Straßenlauf, in diesem Jahr ausgetragen in Ahrweiler. Karl-Heinz Scholten, Jürgen Metternich, Christoph Hog und Peter Wasser hatten sich monatelang auf dieses Ereignis vorbereitet.

Ahrweiler

Auch wenn es mit "sub 9" nicht geklappt hat, konnte Jürgen mit einer Zeit von 9:41 den Vizemeistertitel in der M55 erringen - herzlichen Glückwunsch, auch an Christoph, der nach knapp zehneinhalb Stunden seinen ersten Hunderter beendete!

Nicht so gut lief es für Peter: aufgrund einer Verhärtung im Hüftbereich mußte er das Rennen bereits nach 7 Runden, also 35km, beenden - keine Chance, die "restlichen" 65km noch halbwegs vernünftig zu absolvierten. Und auch Karl-Heinz verließen nach 12 Runden und gelaufenen 60km leider die Kräfte - schade! Hier die Zahlen:

Hauptwertung
100kmJürgen Metternich 9:41:39 47./94 ges. 38./69 M 2./6 M55
100kmChristoph Hog 10:31:10 71./94 ges. 55./69 M11./12 M40
 
Offene Wertung
100kmJürgen Metternich 9:41:39 51./114 ges. 2./7 M55
100kmChristoph Hog 10:31:10 79./114 ges. 12./15 M40
 
Lauf nicht beendet
60kmKarl-Heinz Scholten 6:20:12DNF
35kmPeter Wasser 3:35:12DNF

Sieger wurde Jörg Hooß (M45, LTF Marpingen) in beeindruckenden 7:21:44 vor Michael Sommer (M45, EK Schwaikheim) in 7:36:43 und Gerhard Läpple (M50, TSV Hildrizhausen) in 7:37:35. Bei den Damen hieß die Siegerin ebenfalls Hooß, Tanja (W40, LTF Marpingen); sie siegte in 7:55:37 vor Branka Hajek (WHK, LAZ Salamander) in 7:57:17 und Barbara Mallmann (W35, LG Ahlen) in 8:30:11.

Hier geht's zu den Ergebnislisten, hier zu Jürgens Laufbericht und hier zu einer Bildergalerie.

19.09.2009

24. Weezer 5x5km-Staffellauf

Erstmals seit langem war die LLG mal wieder mit zwei Staffeln beim traditionellen Weezer 5x5km-Lauf vertreten. Bei den Damen gingen Christel Winkels, Susanne Peters, Waltraud Gipson, Petra Kox und Ellen Wasser an den Start, die Herren waren mit Peter Wasser, Thomas Rauers, Christian Servos, Karl-Heinz Scholten und Reinhard Conen vertreten.

Bei spätsommerlichen 24 Grad setzten sich pünktlich um 14:30 die Startläufer von 253 Staffeln in Bewegung - neuer Teilnehmerrekord! Für die Damen ging zunächst Christel auf die Strecke - nur eine Woche nach dem Münster-Marathon legte sie mit 27:31 eine ordentliche Zeit vor. Susanne legte eine 28er Zeit nach, und auch ihre Schwester Waltraud - derzeit nicht "voll" im Training - blieb locker unter 30 Minuten, genauso wie Petra, der ebenfalls noch der Norderney-Marathon vom letztem Wochenende in den Knochen steckte. Als Schlußläuferin legte Ellen - ebenfalls noch nicht wieder voll im Training - noch eine 29er Zeit drauf. Die leichte "Drohung" eines anderen LLG'lers, "keine 30er Zeiten sehen zu wollen", schien also gewirkt zu haben ;-) Jedenfalls belegte das Damenteam damit den siebten Platz in der Kategorie "Frauen II" - Glückwunsch!

LLG Staffel 1

Bei den Herren ging Peter als erster auf die Strecke. Bei mehr als 100 Trainingskilometern in den Tagen zuvor war keine Fabelzeit zu erwarten, mit 20:18 holte er sich aber immerhin den LLG-Altersklassenrekord über 5km. Thomas als zweiter war mit 20:28 nur unwesentlich langsamer - neue PB! "Gastläufer" Christian lief sein erstes 5km-Rennen überhaupt und war mit seiner 23er Zeit durchaus zufrieden - wir hoffen, ihn bald "offziell" im Verein begrüßen zu können! Karl-Heinz zeigte sich drei Wochen vor den 100km-Meisterschaften ebenfalls in blendender Verfassung und legte mit 21:29 eine tolle Zeit hin. Last but not least finishte Reinhard - mit eklatantem Trainingsrückstand - noch "locker" unter 21 Minuten, verbesserte sogar seine PB um ein paar Sekunden und sicherte dem Herrenteam damit ebenfalls den siebten Platz in der Jedermann-Klasse und den 36. Rang im Gesamtfeld. Die Zahlen:

LLG Staffel 2

5kmChristel Winkels 27:31 993./1265 ges.217./391 W
5kmSusanne Peters 28:26 1059./1265 ges.250./391 W
5kmWaltraud Gipson 29:41 1120./1265 ges.288./391 W
5kmPetra Kox 29:56 1130./1265 ges.295./391 W
5kmEllen Wasser 29:03 1098./1265 ges.275./391 W
5x5km LLG 1 gesamt 2:24:37   238./253 ges. 7./7 Frauen II
 
5kmPeter Wasser 20:18 151./1265 ges.146./874 M
5kmThomas Rauers 20:28(PB)170./1265 ges.164./874 M
5kmChristian Servos 23:42 595./1265 ges.520./874 M
5kmKarl-Heinz Scholten 21:29 292./1265 ges.275./874 M
5kmReinhard Conen 20:47(PB)205./1265 ges.196./874 M
5x5km LLG 2 gesamt 1:46:43   36./253 ges. 7./120 Jedermann

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

13.09.2009

9. Norderney-Marathon

Norderney

Nach längerer Wettkampfpause wagte sich während eines Kurzurlaubes auch Petra Kox wieder einmal auf die Halbmarathonstrecke. Ohne zeitliche Ambitionen absolvierte sie die Runde auf der Nordseeinsel Norderney in knapp zweieinhalb Stunden - Glückwunsch!

HalbmarathonPetra Kox2:30:34179./189 ges.12./15 W40

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

13.09.2009

9. Münster-Marathon

Münster-Marathon

Beim diesjährigen Münster-Marathon gingen für die LLG Christel Winkels und Christoph Hog an den Start. Christel lief wieder ein sehr gleichmäßiges Rennen, die zweite Hälfte sogar etwas schneller als die erste, und kam nach 4:27 zufrieden ins Ziel. Christoph hingegen ging den Lauf sehr schnell an - 1:31 für die erste Hälfte - mußte dann aber wohl Federn lassen und finishte schließlich mit 3:17.

Bei den Männern lief Richard Chepkwony (Kenia, unten links im Bild) mit 2:12:02 einen neuen Streckenrekord. Als erste Frau und zweite des Gesamtfeldes überquerte Ecler Loywapet, ebenfalls aus Kenia, nach 2:37:06 die Ziellinie. Insgesamt bewältigten über 3400 Einzelläufer und Staffeln die Strecke. Die Zahlen:

MarathonChristoph Hog 3:17:29281./2731 ges.83./584 M40
MarathonChristel Winkels 4:27:472321./2731 ges.35./54 W50

Münster-Marathon

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

11.09.2009

15. Citylauf Xanten

Citylauf Xanten

Für die diesjährige Auflage des Xantener Klassikers hatten sich kurzentschlossen Jürgen Metternich und Reinhard Conen angemeldet, jeweils für die 10km-Distanz. Während dieser Lauf für Jürgen wohl "nur" ein besseres Tempotraining in der Ultra-Vorbereitung dargestellte, ging Reinhard das Rennen mit etwas gemischten Gefühlen an, da er berufsbedingt in letzter Zeit nicht so viel hatte trainieren können, wie er sich das selbst gewünscht hätte.

Die Ergebnisse waren dann auch etwa wie erwartet: Jürgen holte mit 41:19 den zweiten Platz in der M55 (ohne Chance auf den Sieg - der ging mit 38:54 an Dr. Bernd Juckel aus Grevenbroich), und Reinhard blieb mit 44:12 immerhin unter der 45-Minuten-Grenze. Die Zahlen:

10kmJürgen Metternich 41:1927./138 ges.2./8 M55
10kmReinhard Conen 44:1252./138 ges.6./13 M50

Gesamtsieger wurde der Kenianer Stephan Koech in 29:21 vor seinem Landsmann Simon Kanau (29:49) und Dave Mölders aus Kleve (33:27); bei den Damen siegte mit Agnes Kiprotich ebenfalls eine Kenianerin in 36:20 und deutlichem Abstand vor der Konkurrenz.

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

08.09.2009

"Lauf, Angie, lauf!"

Nein, kein neuer Wahlkampf-Slogan unserer Kanzlerin kurz vor der Bundestagswahl, aber dafür drei neue Fotostrecken mit unserer Ultra-Läuferin Angelika Mölders: Bödefelder Hollenlauf (101km), Waldniel-Marathon und natürlich der Kölnpfad nonstop (171km).

06.09.2009

Vereinsausflug

Der diesjährige Vereinsausflug führt die LLG zum "Burgers' Zoo" nach Arnheim in die benachbarten Niederlande. Von den Themenhäusern "Wüste" und "Regenwald", besonders aber vom "Ozean", einem riesigen begehbaren Aquarium waren alle begeistert. Nach der Rückkehr in Kevelaer endete der Tag bei einer zünftigen Grillfeier im Garten von Walburga und Walter Fegers in Twisteden.

Hier geht es zu einer kleinen Fotostrecke.

30.08.2009

Ötztaler Radmarathon 2009

Ötztal

Nachdem es im letzten Jahr mit der Teilnahme nicht geklappt hatte, erfüllt sich Frank Schmitz nun in diesem Jahr seinen Traum von der Teilnahme am Ötztaler Radmarathon. Nach 10 Stunden und 20 Minuten war er am Ziel: 238 Kilometer und mehr als 5500 Höhenmeter waren geschafft!

Andreas Pechhold, der bereits im letzten Jahr zusammen mit Peter Wasser und Karl-Heinz Scholten an gleicher Stelle gestartet war, kam sogar auf eine Zeit von 9 Stunden und 47 Minuten - herzlichen Glückwunsch an beide! Die Zahlen:

238km Rad, 5500 HMAndreas Pechhold 9:47:54 1282./3739 ges. 742./2129 M1
238km Rad, 5500 HMFrank Schmitz 10:20:07 1817./3739 ges.1053./2129 M1
(M1 = "Master Klasse 1", 36-50 Jahre)

Hier geht's zu den Ergebnislisten. Vielleicht bekommen wir ja einen Bericht und einige Fotos nach der Rückkehr der Helden ;-)

30.08.2009

9. Hünsrück-Marathon

Als Leistungstest und Vorbereitung für die kommenden Deutschen Meisterschaften im 100km-Lauf gingen Karl-Heinz Scholten, Jürgen Metternich, Christoph Hog und Peter Wasser bei der neunten Auflage des Hunsrück-Marathons an den Start. Thomas Rauers ging das ganze eine Ebene tiefer an und hatte als Vorbereitung für den Herbstmarathon für die halbe Distanz gemeldet.

Hunsrück-Marathon

Die vier Marathonis zeigten sich in blendender Verfassung: Peter und Jürgen unterboten die 3:10 locker, Christoph schrammte nur ein paar Sekunden an dieser Marke vorbei, und Karl-Heinz lief mit 3:38 einen seiner besten Marathons in den letzten Jahren. Da wollte auch Thomas nicht nachstehen: mit einer 1:38er Zeit unterbot er seine eigene Halbmarathon-Bestmarke um fast zwei Minuten.

Jürgen konnte mit seiner 3:06 die Altersklasse M55 gewinnen und verbesserte damit auch seinen eigenen LLG-Altersklassenrekord - herzlichen Glückwunsch! Die Zahlen:

HalbmarathonThomas Rauers 1:38:53 (PB)177./891 ges.32./134 M40
 
Marathon Peter Wasser 3:05:23 11./244 ges. 5./46 M40
Marathon Jürgen Metternich 3:06:48 12./244 ges. 1./23 M55
Marathon Christoph Hog 3:10:04 17./244 ges. 8./46 M40
Marathon Karl-Heinz Scholten3:38:13 78./244 ges. 7./23 M55

Leider gab es keine Mannschaftswertung - die hätte die LLG nämlich locker gewonnen ;-)

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu den offiziellen Teilnehmerfotos (Startnummer eingeben: 247, 257, 291, 292, 2061).

Mehr dazu: Fotostrecke, Laufbericht Jürgen, Laufbericht Thomas.

25.08.2009

Geänderter Trainings-Treffpunkt/-zeit

Da die Insekten den Rückzug angetreten haben, und da es demnächst ja auch wieder früher dunkel wird, treffen wir uns ab sofort

an jedem Dienstag um 18:00 in der Schravelner Heide
Parkplatz an der Gaststätte "Haus Heidekrug"
,

(neue Uhrzeit), erstmalig also am Di., 1. September, und

an jedem Donnerstag um 18:00 am "Tanklager"
zwischen Twisteden und Lüllingen
,

(neuer Ort), erstmalig also am Do., 27. August.

Bahntraining im Hülsparkstadion nach Absprache!

16.08.2009

1. Kölnpfad-Lauf nonstop - 171km

Kölnpfad

Siebzehn UltraläuferInnen - drei Frauen und vierzehn Männer - machten sich am frühen Samstag morgen auf den Weg zu einer großen Runde um die Domstadt: 171km auf dem Wanderweg "Kölnpfad" galt es innerhalb eines Zeitlimits von 28 Stunden zu bewältigen. Mit dabei: Angelika Mölders, die nach den 101km von Bödefeld ("die Hölle des Sauerlands") nach neuen Herausforderungen suchte.

Die hochsommerlichen Temperaturen am Samstag forderten offensichtlich ihren Tribut: nur 11 der 17 StarterInnen erreichten das Ziel - und Angelika war dabei: nach 26 Stunden, 39 Minuten und 13 Sekunden überquerte sie als erste Frau die Ziellinie, auf der langen Strecke unterstützt von ihrer Familie und auch einigen mitgereisten LLG'lern. Allergrößten Respekt und natürlich herzlichen Glückwunsch zu dieser wirklich außergewöhnlichen Leistung!

171kmAngelika Mölders26:39:136./11 ges.1./3 W

Sieger des Laufs wurde Michael Irrgang (Troisdorfer LG M.U.T.) in 18:53:12, mit deutlichem Abstand vor Josef Willerich (TV Maikammer, 20:23:24) und Hans-Peter Gieraths (LT SV Westum, 22:29:30).

Hier geht's zur Ergebnisliste, und hier zu Angelikas Laufbericht (mit Presse-Interview).

09.08.2009

33. Monschau-Marathon

Monschau

Bei der diesjährigen Auflage des Eifel-Klassikers ging Christoph Hog an den Start. Auf der anspruchsvollen Strecke kam er nach 3:23 als 42. des Gesamtfelds ins Ziel - herzlichen Glückwunsch!

MarathonChristoph Hog3:23:3242./757 ges.16./135 M40

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

09.08.2009

Online-Anmeldung geöffnet

8. HKM

Auf geht's - die Online-Anmeldung zum 8. LLG Kevelaer-Marathon am 10. Januar 2010 ist eröffnet!

Also: nicht zögern und umgehend einen Startplatz sichern - wie in den vergangenen Jahren wird das Kontingent an Startnummern (in diesem Jahr allerdings von 333 auf 400 erhöht) wahrscheinlich vor Ende Oktober ausgeschöpft sein.

08.08.2009

3. Ottonenlauf Selketal-Stieg

Ottonenlauf

Auf dem Weg nach Dresden machte Peter Wasser einen kleinen Zwischenstop in Harz und ging beim Ottonenlauf im Selketal von Stiege nach Quedlinburg an den Start - natürlich über die Supermarathonstrecke von 69 Kilometern.

Der Streckenverlauf wies zahlreiche größere und kleinere Steigungen auf, rein netto ging es aber insgesamt etwa 400 Meter bergab. Trotzdem ging Peter die Strecke nicht auf Biegen und Brechen an, nahm sie stattdessen als einen langen Trainingslauf für die kommenden Deutschen Meisterschaften im 100km-Lauf und überquerte die Ziellinie nach knapp 7:20 - Glückwunsch!

69kmPeter Wasser7:19:3719./61 ges.12./23 M40-49

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

05.08.2009

Ewige Bestenliste

In mühevoller Kleinarbeit hat Jürgen Metternich in den vergangenen Wochen die Altersklassen- und Vereinsrekorde über die verschiedenen Strecken zusammengetragen - dafür vielen herzlichen Dank! Somit sind nun - nach bestem Wissen und Gewissen - alle Bestzeiten seit Vereinsgründung im Jahre 1995 online zugänglich.

Möglicherweise fehlen dennoch einige Ergebnisse, speziell von ehemaligen Vereinsmitgliedern und/oder aus Zeiten vor dem Internet, als Online-Ergebnislisten noch reines Wunschdenken waren. Wer also eine bessere Leistung als die hier gelisteten nachweisen kann, bekommt selbstverständlich seinen Eintrag nachgeliefert.

Und hier geht's zur "Hall Of Fame"! Im Menü "Verein" ist dafür ebenfalls ein neuer Eintrag hinzugekommen.

31.07.2009

Mehr Startplätze beim nächsten LLG Kevelaer-Marathon

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Startplätzen beim LLG Kevelaer-Marathon, aber auch wegen der beachtlichen Anzahl von zwar gemeldeten, aber nicht angetretenen Teilnehmern bei der letzten Veranstaltung haben wir uns entschlossen, das bisherige Limit von 333 Läufer/innen auf 400 zu erhöhen.

Nichtsdestotrotz werden diese Startplätze wahrscheinlich bereits Mitte bis Ende Oktober vergeben sein, so daß sich eine rechtzeitige Anmeldung in jedem Fall empfiehlt!

29.07.2009

Sportlerportraits

Auf einer neuen Seite stellen wir einige unsere Mitglieder nun "im Detail" vor: im Menüpunkt "Verein" gibt es einen neuen Eintrag "Sportlerportraits". Die "Teilnahme" ist natürlich freiwillig; wir hoffen aber, daß noch einige weitere Portraits hinzukommen werden ;-)

Hier geht's zur Übersichtsseite.

21.07.2009

Zugspitze, zweiter Versuch

Nach der enttäuschenden, aber aus Sicherheitsgründen verständlichen Verkürzung des Zugspitz-Extremberglaufs am 19. Juli hatte Peter Wasser der Ehrgeiz gepackt: kurz entschlossen verlängerte er seinen Urlaub und holte den Original-Lauf zwei Tage später bei deutlich besseren Bedingungen auf eigene Faust nach. Hier geht's zu seinem Bericht.

19.07.2009

9. Zugspitz-Extremberglauf

Neuschnee am Tag zuvor und dichter Nebel ließen dem Veranstalter nach den tragischen Todesfällen im letzten Jahr keine andere Wahl: anstatt auf den Gipfel ging es auf einer ganz anderen Strecke über 13,3km und etwa 700 Höhenmeter "nur" bis zur Grubigalm auf 1714m - alles darüber war unpassierbar.

Zugspitze Da hinauf? Leider nicht an diesem Tag...

Schade für Karl-Heinz Scholten, Peter Wasser und Christian Servos, die eigens angereist waren und sich nun mit einem besseren Trainingslauf begnügen mußten. Aber aus Rücksicht auf Gesundheit oder sogar Leben der Sportler war diese Entscheidung sicherlich zu begrüßen, auch wenn - wie WDR2 gerade meldete - einige Teilnehmer dem Veranstalter dies wieder übel nahmen und sich um den "Spaß" betrogen fühlten. Immerhin, so berichtet der Sender, sind alle Starter heil ins Ziel gekommen.

13.3km, 700HMPeter Wasser 1:18:12159./437 ges.25./61 M40
13.3km, 700HMKarl-Heinz Scholten1:25:03240./437 ges.10./25 M55
13.3km, 700HMChristian Servos 1:38:15372./437 ges.48./52 M20

Zugspitze Die Stimmung hinterher war trotzdem nicht schlecht

Bei den Herren siegte Uli Dammenmüller (Spraitbach) in 56:22, bei den Damen Madeleine Lorenz (Annaberg-Buchholz) in 1:12:31. Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einem aktuellen Bericht der "Abendzeitung".

19.07.2009

1. Athletik Waldniel-Marathon

Waldniel

Die Premiere des Waldniel-Marathons fand aus Anlaß des 20jährigen Vereinsbestehens von Athletik Waldniel sowie des 25. Todestages des "Laufdoktors" Dr. van Aaken statt - eine schöne Gelegenheit für Angelika Mölders, einen Testmarathon für kommende größere Aufgaben zu absolvieren.

Bei optimalem Laufwetter - bewölkt und etwa 17 Grad - ging Angelika das Rennen recht flott an, und sowohl die "sub 4" als auch sogar eine neue persönliche Bestzeit waren im Bereich des Möglichen, vor allem da sie auf der letzten von vier Runden von Thomas Rauers begleitet und etwas "angetrieben" wurde. Leider wurden die Beine dann aber doch etwas schwer, und die Uhr stoppte bei knapp unter 4:02 - nichtsdestrotz bedeutete dies den Sieg in der W40 und den dritten Platz bei den Frauen. So konnte Angelika zufrieden die Glückwünsche der mitgereisten Familie sowie von Petra Kox entgegennehmen.

Waldniel

MarathonAngelika Mölders4:01:5968./125 ges.3./15 W1./2 W40

Die Veranstaltung war übrigens sehr professionell und liebevoll organisiert, bis hin zur Dekoration im typischen Waldnieler schwarz-pink ;-) Obwohl nur als einmaliges Event geplant, ist eine Neuauflage im nächsten Jahr wohl nicht ausgeschlossen.

Sieger des Laufs wurde Thomas Dogen (Tippelbrüder Bonn) in 2:53:37; bei den Damen stand Sylvia Passon (Beimer-Team, 3:53:06) ganz oben auf dem Treppchen. Hier geht's zu den Ergebnislisten.

16.07.2009

Elektronische Zeitnahme beim Kevelaer-Marathon

Mika-Timing

Ab der nächsten Auflage des Kevelaerer-Marathons, also ab 2010, wird die Zeitnahme nicht mehr manuell, sondern elektronisch erfolgen. Zum Einsatz kommt der bewährte Realtime ChampionChip; die Zeitnahme wird von der Firma Mika Timing durchgeführt.

Dadurch ist nicht nur die Angabe der persönlichen Nettozeit für jeden Teilnehmer möglich, sondern es wird auch gewährleistet, daß jeder Finisher die vollen sieben Runden absolviert hat - dies war ja ein (wahrscheinlich nicht unberechtigter) Kritikpunkt in den vergangenen Jahren.

Also: bei der Online-Anmeldung (Start: 9. August 2009) die Chipnummer bereit halten! Teilnehmer, die keinen eigenen Chip besitzen, können am Veranstaltungstag selbstverständlich einen ausleihen bzw. kaufen. Ohne Chip ist die Teilnahme jedenfalls nicht möglich!

07.07.2009

Neuer Trainings-Treffpunkt Donnerstag

Um der Insektenplage am Tanklager zu entgehen und um interessierten Mitgliedern auch mal wieder die Möglichkeit zum Bahntraining im Hülsparkstadion zu geben, treffen wir uns ab sofort

an jedem Donnerstag um 18:00 am Hallenbad Kevelaer

erstmalig also am Do., 9. Juli. Der Dienstags-Treffpunkt bleibt unverändert (18:15 am Parkplatz "Haus Heidekrug").

Natürlich ist das Bahntraining keine Pflicht. Wer kein Interesse an Tempo- und Intervalltraining hat, kann dann auch die bekannten Winter-Runden mal bei Sonnenschein erleben ;-)

03.07.2009

6. Drevenacker Abendlauf (abgesagt)

Drevenack

Nach der Hitze kam der Regen: aufgrund der heftigen Gewitter am späten Nachmittag wurde die Veranstaltung kurz vor den 5- und 10km-Läufen abgebrochen. Pech für Jürgen Metternich, Karl-Heinz Scholten und Peter Wasser, die unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren mußten, aber im Hinblick auf Sicherheit und Gesundheit der Sportler sicherlich eine nachvollziehbare Entscheidung des Ausrichters.

Jürgen schreibt: "Kurz nach der Absage klarte der Himmel auf; es gab nur noch einen Blitz und ein bißchen Donner in weiter Ferne. Also sind wir zu dritt, wie manch anderer Läufer, die 10km für uns gelaufen. Hätten wir uns in der zweiten Runde nicht verlaufen, wären wir bei 45:00 über 10km angekommen. Es war nach dem Gewitter eine herrliche Luft. Die Würstchen und das Bier waren auch noch da. So hatten wir einen schönen entspannten Abend."

30.06.2009

Erweitertes Kontaktformular

Das Kontaktformular wurde technisch etwas aufgebohrt: neben einigen weiteren (freiwilligen) Angaben zum Absender sowie einem formalen Check der Mailadresse kann der Verfasser nun auch eine Kopie der Nachricht an sich selbst schicken lassen.

28.06.2009

Jahresbestenlisten

Wieder mal eine kleine Portion Statistik: im Menüpunkt "Verein" gibt es einen neuen Eintrag namens "Jahresbestenlisten". Jürgen Metternich hat einen kleinen Artikel zum Wesen der Sportstatistik verfaßt und die Zahlen für die laufende Saison 2009 zusammengetragen; Thomas Rauers hat das vergangene Jahr 2008 zusammengefaßt.

Ältere Jahresbestenlisten sind aufgrund der dünnen Datenmenge leider nicht mehr mit vernünftigem Aufwand zu realisieren. Jürgen und Peter arbeiten aber gerade an einer "Ewigen Bestenliste" seit Gründung der LLG - wir dürfen gespannt sein!

24.06.2009

Neuer Termin für Vereinsausflug

Aus organisatorischen Gründen wird der diesjährige LLG-Vereinsausflug nicht - wie angekündigt - am Samstag, 5. September stattfinden, sondern am

Sonntag, 6. September 2009.

Nähere Details zur Veranstaltung folgen in Kürze ;-)

23.06.2009

Volltextsuche auf www.llg-kevelaer.de

Google

In den letzten Jahren hat sich auf unserer Homepage nun eine stattliche Anzahl an Seiten, Artikeln und Berichten angesammelt, so daß sich nun langsam eine Suchfunktion anbietet. Dank einer neuen Funktion bei Google und dank der vielen Google-Crawler, die uns jeden Tag besuchen und unsere Seiten der allwissenden Müllhalde einverleiben, läßt sich so eine Suche nun relativ einfach integrieren.

Ganz oben rechts findet Ihr den neuen Punkt Suchen. Klickt man ihn an, so öffnet sich eine neue Seite, in der man seinem Suchbegriff wie sonst bei Google üblich eingeben kann. Einziger Unterschied: es wird nur innerhalb von www.llg-kevelaer.de gesucht.

Es müßten alle Seiten im Google-Index enthalten sein, d.h. man kann auch z.B. nach Namen innerhalb der Marathon-Ergebnislisten suchen usw. Bis ganz neue Texte und Artikel im Suchindex auftauchen, kann google-typisch natürlich einige Zeit vergehen. Viel Spaß...!

20.06.2009

7. Uedemer Volkslauf

Uedemer Volkslauf

Nur zwei Wochen nach dem Duisburg-Marathon zeigte sich Karl-Heinz Scholten beim Uedemer Volkslauf über die 10km bereits wieder in blendender Verfassung. Mit einer Zeit von knapp unter 44 Minuten verpaßte er den Sprung aufs Treppchen in seiner Altersklasse M55 nur knapp. Die Zahlen:

10kmKarl-Heinz Scholten43:5956./155 ges.4./11 M55

Sieger des Laufs wurde Dave Mölders (Marathon Kleve, 32:27) vor Theo Aymanns (VfB Alemannia Pfalzdorf, 33:20); bei den Damen gewann Michaela Born (TSV Weeze, 41:17) vor Marianne Spronk (Viktoria Goch, 41:37). Hier geht's zu den Ergebnislisten.

20.06.2009

14. Möhneseelauf

Möhneseelauf

Zum Abschluß der Frühjahrssaison bot sich der 5km-Lauf im Rahmen des Möhneseelaufs für Thomas Rauers an, der sich gerade zu einem Kurzurlaub im Sauerland aufhielt.

Die (für niederrheinische Verhältnisse) recht wellige Strecke verlief völlig anders als in der Ausschreibung angegeben; vom Ortsteil Körbecke ging es über eine Fußgängerbrücke ans Südufer, dort am See entlang bis zur Wende bei km 2,5 und wieder zurück. Bei angenehmen Laufwetter war Thomas mit seinem Ergebnis im dritten Wettkampf innerhalb von nur zwei Wochen durchaus zufrieden. Die Zahlen:

5kmThomas Rauers21:3616./78 ges.16./38 M

Erstaunlicherweise waren mehr Frauen als Männer am Start... ;-) Hier geht's zu den Ergebnislisten.

14.06.2009

17. Steintorlauf Goch

Steintorlauf

Im Rahmen des diesjährigen Steintorlaufs wurden die Kreismeisterschaften im 10km-Straßenlauf ausgerichtet. Jürgen Metternich, Peter Wasser und Thomas Rauers gingen hier an den Start. Für Jürgen war es die Chance, nach dem Kreismeistertitel über 10000m auf der Bahn auch den Straßen-Titel in der M55 zu holen; Peter ging seinen ersten 10er seit Sylvester 2007(!) an, und Thomas nahm die Veranstaltung eine Woche nach dem Duisburg-Marathon als "just for fun".

Nachdem es den ganzen Tag geregnet hatte und die Teilnehmer der vorhergehenden Läufe schon ordentlich naß geworden waren, kam pünktlich zum Start des 10ers die Sonne heraus und verwandelte die Gocher City in eine Waschküche. Trotz dieser unangenehmen äußeren Bedingungen konnten die Ergebnisse überzeugen: Jürgen hatte diesesmal keine ernstzunehmende Konkurrenz, und so gewann er die M55 mit deutlichem Vorsprung. Herzlichen Glückwunsch zum Double über die 10000m! Peter stellte fest, daß er doch noch schnell laufen kann und war mit seinen 42:11 zufrieden, ebenso wie Thomas, der nach 45:55 ins Ziel kam. Die Zahlen:

10kmJürgen Metternich 41:0324./139 ges. 1./8 M55
10kmPeter Wasser 42:1031./139 ges. 7./24 M40
10kmThomas Rauers 45:5456./139 ges.12./24 M40

Steintorlauf

In der Kreismeisterschaftswertung ergab sich folgendes Bild:

10kmJürgen Metternich 41:03 1./4 M55
10kmPeter Wasser 42:10 7./15 M40
10kmThomas Rauers 45:5411./15 M40

Eine Mannschaftswertung gab es im Rahmen der Kreismeisterschaften ebenfalls:

10km TeamLLG Kevelaer2:09:07 8./10 Männer 6./8 Senioren

Hier geht's zu den Ergebnislisten (auch Kreismeisterschaft) und hier zu Jürgens bebildertem Laufbericht (inklusive Fotos von Christophs Verabschiedung).

07.06.2009

26. Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg

Duisburg 2009

Nach der Hitzeschlacht im vergangenen Jahr war das Wetter diesesmal deutlich freundlicher: für die Jahreszeit eigentlich zu kühl, die Sonne war kaum zu sehen. Optimale Bedingungen also für Karl-Heinz Scholten, Christoph Hog und Thomas Rauers. Während Christoph als Brems- und Zugläufer für die Zeit von 3:15 verpflichtet worden war, gingen Karl-Heinz und Thomas den Marathon mit einer Zielzeit von etwa 3:50 an.

Christoph erfüllte seine Aufgabe mit 3:15:15 fast punktgenau; Karl-Heinz und Thomas liefen die ersten 2/3 der Strecke gemeinsam, dann mußte Thomas etwas zurückstecken und Karl-Heinz ziehen lassen. Am Ende standen 3:45:41 für Karl-Heinz und 3:53:56 für Thomas zu Buche - im Mittel gibt das dann die angepeilten 3:50 ;-) Die Zahlen:

MarathonChristoph Hog 3:15:15 82./949 ges. 22./198 M40
MarathonKarl-Heinz Scholten3:45:41364./949 ges. 12./61 M55
MarathonThomas Rauers 3:53:56440./949 ges.109./198 M40

Eine 3er-Mannschaftswertung gab es ebenfalls:

Marathon-TeamLLG Kevelaer10:54:5216./57 ges.15./46 M

Bei den Herren siegte Sascha Velten (Lüttringhauser TV) in 2:32:16; bei den Damen stand Marlies Meyer (LG Rhein Erft) mit 2:56:53 ganz oben auf dem Treppchen. Einige weitere Ergebnisse: Manfred Schax (SV Viktoria Winnekendonk): 3:00:20; Peter Ludden (Gerscheder SV): 3:15:09; Jutta Jöhring (TuSEM Essen): 4:13:53.

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu Thomas' Laufbericht.

Teilnehmerfotos gibt's beim Foto-Team-Müller: Links den "Rhein-Ruhr-Marathon" anklicken und dann die Startnummer eingeben (315: Christoph/Peter, 668: Karl-Heinz, 825: Thomas).

02.06.2009

Ankündigung: LLG-Vereinsausflug 2009

Der diesjährige LLG-Vereinsausflug wird am

Samstag, 5. September 2009

stattfinden. Alle Mitglieder sollten sich diesen Termin reservieren. Nähere Details zur Veranstaltung folgen in Kürze ;-)

01.06.2009

31. Pfingsthalbmarathon Weeze

Weeze 2009

Bei bestem Feiertagswetter gingen in diesem Jahr vier LLG'ler beim Weezer Klassiker an den Start. Christel Winkels, Karl-Heinz Scholten, Jürgen Metternich und Christoph Hog nahmen die Halbdistanz in Angriff.

In einem vergleichsweise kleinen Starterfeld - deutlich unter 500 Läuferinnen und Läufer - konnte Christoph die 1:30 locker unterbieten. Jürgen schrammte knapp daran vorbei, belegte aber mit einer 1:31-Zeit den ersten Platz in einer stark besetzten M55 - herzlichen Glückwunsch!

Karl-Heinz lief wenige Tage vor dem Duisburg-Marathon wohl nicht am Limit, kam aber trotzdem nach knapp 1:48 ins Ziel. Last but not least überquerte Christel die Ziellinie nach 2:06. Die Zahlen:

HMChristoph Hog 1:28:40 25./436 ges. 8./66 M40
HMJürgen Metternich 1:31:47 38./436 ges. 1./42 M55
HMKarl-Heinz Scholten1:47:55186./436 ges.13./42 M55
HMChristel Winkels 2:06:30367./436 ges.14./20 W50

In der 3er-Mannschaftswertung belegte das LLG-Herrentrio ebenfalls einen respektablen Platz:

HM-TeamLLG Kevelaer 4:48:22 10./43 ges.10./36 M

Sieger des Laufs wurde der Tansanier Phaustin Baha in 1:06:03 - damit knackte er den bisherigen Streckenrekord des Tschechen Jan Bician von 1:06:24 aus dem Jahre 1994 und ließ die Lokalmatadoren Knut Haaver (TSV Weeze, 1:14:36) und Theo Aymanns (VfB Alemannia Pfalzdorf, 1:16:56) weit hinter sich. Bei den Damen siegte Erika Schoofs (TSV Weeze) in 1:32:47 vor Maria Hendricks (SV Viktoria Winnekendonk, 1:33:51) und Ute Claus (TurboSchnecken Issum, 1:34:41).

Hier geht's zu den Ergebnislisten, hier zu Jürgen Metternichs Laufbericht und hier zu einer kleinen Fotostrecke.

24.05.2009

6. Halbmarathon Voerde

Zur Vorbereitung auf den Duisburg-Marathon kam der Lauf über die Halbdistanz in Voerde genau zur rechten Zeit für Karl-Heinz Scholten. Bei sommerlichen Temperaturen unterbot er seine angepeilte Zeit von 1:50 locker und wurde sogar Dritter in seiner Altersklasse M55 - Glückwunsch!

HMKarl-Heinz Scholten1:48:3777./175 ges.3./8 M55

Hier geht's zu den Ergebnislisten (Excel-Datei).

20.05.2009

24. Brunnenlauf Sonsbeck

SV Sonsbeck

Bei der 24. Auflage des Sonsbecker Klassikers über 10km - wie üblich unterteilt in den "Lauf der Asse" (Männer unter 45min) und den "normalen" Hauptlauf (alle Frauen sowie Männer über 45min) war ursprünglich nur Thomas Rauers als "As" gemeldet. Kurzfristig hatte sich aber auch für Karl-Heinz Scholten die Möglichkeit zum Start ergeben, er hatte sich allerdings nicht als "As" gefühlt und "nur" für den normalen Lauf gemeldet, obwohl er sicherlich auch eine Zeit von unter 45 Minuten laufen kann ;-)

Bei frühsommerlichen Temperaturen von über 20 Grad überquerte Karl-Heinz die Ziellinie nach 45:40 und war damit nicht unzufrieden. Thomas fand sich erwartungsgemäß am Ende des Feldes der "Asse" wieder, aber obwohl er die ganze Zeit alleine laufen mußte und niemanden hatte, der ihn "zog", kam er am Ende auf 43:48 und verbesserte damit seine Bestzeit um 20 Sekunden - Sonsbeck ist eben als schnelle Strecke bekannt ;-) Die Zahlen:

10kmThomas Rauers 43:48 (PB) 83./293 ges.17./48 M40
10kmKarl-Heinz Scholten45:40 120./293 ges. 7./17 M55

Sonsbeck Foto: Hans Verberkt

Obwohl in diesem Jahr offiziell keine afrikanischen Spitzenläufer "eingekauft" waren, gingen sie doch an den Start und gewannen im Trio sowohl die Herren- als auch die Damenkonkurrenz. Hier geht's zu den Ergebnislisten.

19.05.2009

LLG Kevelaer-Marathon bei Google Maps

Google Maps

Den Streckenplan des LLG Kevelaer-Marathons gibt es nun auch als interaktive Karte bei Google Maps.

Gleichzeitig kann man sich mit dem integrierten Routenplaner den Anfahrtsweg zu unserem Marathon berechnen lassen. Viel Spaß!

16.05.2009

Citylauf Geldern

Jürgen Metternich

Aus Anlaß des 100jährigen Bestehens des GSV Geldern fand nach mehrjähriger Pause nun das "Revival" des Gelderner Citylaufs statt. Jürgen Metternich hatte sich für die 10km-Strecke entschieden, während andere LLG-Mitglieder lieber am Morgen des gleichen Tags am Sponsorenlauf in Kevelaer teilnahmen oder aber am nächsten Mittwoch in Sonsbeck an den Start gehen wollten.

Nachdem sich die Meldeliste zunächst nur zögerlich gefüllt hatte, gingen aber dann doch ca. 120 Teilnehmer über die 5km und etwa 90 über die 10km an den Start. Im 10000m-Lauf lieferte sich Jürgen ein heißes Duell mit Franz van Dongen, das letzterer schließlich knapp für sich entscheiden konnte und Jürgen somit auf den zweiten Platz in der M55 verwies.

10kmJürgen Metternich40:5516./93 ges.2./6 M55

Überlegener Sieger sowohl des 5km- als auch des 10km-Laufs wurde wieder einmal Theo Aymanns. Hier geht's zu den Ergebnislisten hier zu Jürgens Laufbericht mit einigen historischen Anmerkungen.

16.05.2009

Sponsorenlauf Schlaganfallhilfe

Schlaganfallhilfe

Auch in diesem Jahr ließ es sich die LLG nicht nehmen, am Sponsorenlauf zugunsten der "Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe" teilzunehmen. Örtliche Unternehmen hatten pro gelaufener Runde (ca. 780 Meter) einen gewissen Betrag ausgesetzt - da waren Langläufer natürlich gefragt.

Bei angenehmen Laufwetter drehten Angelika Mölders und Petra Kox je zehn gemütliche Runden (7,8km) ums Kaufcenter. Thomas Rauers beendete den Lauf nach 30 Runden (23,4km), und Karl-Heinz Scholten brachte es sogar auf 38 Runden (29,7km). Somit "erlief" das LLG-Quartett ein hübsches Sümmchen für den guten Zweck.

Außer der LLG waren natürlich auch zahlreiche andere Sportler erschienen - der Lauf- und Walkingtreff des KSV war zahlreich vertreten, und auch viele Schüler und Jugendliche aus der KSV-Fußballabteilung. Im Gegensatz zum Vorjahr waren keine Läufer aus anderen Orten am Start - vielleicht wegen des Gelderner Citylaufs, der am Abend des gleichen Tages stattfand.

09.05.2009

3. Bödefelder Hollenlauf

Hollenlauf

101km quer durchs Sauerland, mehr als 2000 Höhenmeter, zweimal über den Kahlen Asten: Angelika Mölders hat die Herausforderung angenommen und durchgestanden - nach knapp über zwölf Stunden war es geschafft, und Angelika konnte die Glückwünsche von Petra und Winfried Kox sowie Peter Wasser entgegennehmen, die sie entlang der Strecke begleitet hatten. Auch vom "Rest" der LLG einen Herzlichen Glückwunsch! Die Zahlen:

101kmAngelika Mölders12:10:4338./67 ges.3./8 W2./3 W40

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu Angelikas Laufbericht.

03.05.2009

7. Metro Group Marathon Düsseldorf

Düsseldorf

Die 42,195 Kilometer durch die Landeshauptstadt wurden in diesem Jahr von Christel Winkels und Thomas Rauers in Angriff genommen. Christel hatte leider nicht so viel trainieren können, wie sie sich gewünscht hatte - da war es doch um so erstaunlicher, daß sie mit 4:25 eine hervorragende Zeit hinlegen konnte. Thomas hingegen überraschte sich selbst, in dem er seine persönliche Bestzeit um satte sieben Minuten auf 3:38 verbessern konnte - an so eine Zeit hatte er vor dem Lauf nicht einmal gedacht. Die nackten Zahlen:

MarathonThomas Rauers 3:38:12 (PB) 824./2871 ges.212./551 M40
MarathonChristel Winkels 4:25:26 2291./2871 ges.25./46 W50

Ergebnisse einiger Mitgereister: Manfred Schax 3:04:11 (114. ges.), Hans Verberkt 3:41:47 (926. ges.), Michael Rütten 4:34:30 (2475. ges.). Die Staffel "WestLB 05" mit Frank Schmitz benötigte 3:17:13 und erreichte Platz 67 von 1305 gewerteten Teams.

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu Thomas' Laufbericht.

Zieleinlauf-Videos von www.finisherclip.de: Thomas, Hans, Christel, Michael.

01.05.2009

Ankündigung: 8. LLG Kevelaer-Marathon 2010

8. HKM 2010

Nun ist es offiziell: der 8. LLG Kevelaer-Marathon findet am

Sonntag, 10. Januar 2010

statt - wie immer rund um die Jugendherberge Kevelaer in der Schravelener Heide.

Die Online-Anmeldung wird traditionell am Tag des Monschau-Marathons geöffnet, in diesem Jahr also am

Sonntag, 9. August 2009

Ebenfalls wie immer wird das Teilnehmerlimit bei 333 Personen liegen. Verfrühte Anmeldungen, die uns vor diesem Datum erreichen, werden NICHT berücksichtigt. Also bitte etwas Geduld!

29.04.2009

Kreismeisterschaften 10000m Bahn in Wachtendonk

Die LLG stellt wieder einen Kreismeister: auf der 10000m-Strecke, gelaufen auf der Bahn in Wachtendonk, erkämpfte Jürgen Metternich mit einer Zeit von 41:02 den Sieg in der Altersklasse M55 vor Franz van Dongen (Weeze, 41:39) und Nico Valente (Goch, 42:30). Herzlichen Glückwunsch!

Jürgen und Christoph

Trotz einer Glanzzeit von 39:05 hatte Christoph Hog mit dem Titel in der M40 nichts zu tun - dieser ging ungefährdet an Theo Aymanns (Pfalzdorf, 34:38); zweiter wurde Frank Dombeck (Nütterden, 37:52). Somit blieb Christoph die Bronzemedaille. Die Zahlen:

10000mChristoph Hog 39:05 3./4 M40
10000mJürgen Metternich41:02 1./3 M55

Hier geht's zu den Ergebnislisten (10000m: etwa in der Mitte der Seite) und hier zu einer ausführlichen Fotostrecke.

25.04.2009

1. Ponter Jail-Run

JVA Pont
Bild: www.jva-geldern.nrw.de

Laufen in extrem ungewöhnlicher Umgebung: die Premiere des "Jail-Run" fand innerhalb der Mauern der Justizvollzugsanstalt Pont statt. Sowohl von Strafgefangenen als auch vom Personal, insbesondere von Jürgen Metternich und Peter Wasser wurden ein 10km- und ein 15km-Lauf organisiert.

Auf den 10000m gingen seitens der LLG Karl-Heinz Scholten, Uli Baumann und Thomas Rauers an den Start, auf den 15000m waren Reinhard Conen und Christoph Hog mit von der Partie. Damen war der Start aus verschiedenen Gründen leider nicht gestattet, trotzdem ließen es sich Nicola Hüesker, Monika Scholten, Susanne Peters, Angelika Mölders und Jutta de Goey nicht nehmen, bei der Zeitnahme und beim Rundenzählen zu helfen.

Die knapp 1000m lange Runde entlang der Außenmauer der JVA hatte es in sich: hartes Pflaster, ein sandiger Abschnitt und einige recht enge Kurven ließen die Strecke nicht unter "bestzeitentauglich" fallen; dazu kam noch ein frühsommerliches Wetter, das die Temperaturen auf der Laufstrecke ordentlich in die Höhe trieb. Trotzdem wurden einige beachtliche Ergebnisse erzielt:

10kmThomas Rauers 45:31 4./58 ges.
10kmKarl-Heinz Scholten47:25 8./58 ges.
10kmUli Baumann 49:5012./58 ges.
 
15kmChristoph Hog 1:02:261./15 ges.
15kmReinhard Conen 1:10:365./15 ges.

Thomas fehlten knapp zehn Sekunden für den Bronzeplatz; die Zeit von 43:11 des Sieger-Duos war für ihn allerdings außer Reichweite. Christoph (Mitte) konnte das 15km-Rennen souverän mit mehr als 4 Minuten Vorsprung vor Peter Ludden vom Gerscheder SV (rechts) und Norbert Halmans vom KSV Kevelaer (links) gewinnen - und das nur eine Woche nach seiner Glanzvorstellung bei den Deutschen Meisterschaften im 50km-Lauf.

Jailrun

Ergebnislisten können aus Datenschutzgründen leider nicht veröffentlicht werden.

Hier geht's zu einem ausführlicher Bericht, und hier zu einigen ausgewählten Bildern.

18.04.2009

Dreiländerlauf Geldern - Bree

Geldern-Bree

Der traditionelle Etappenlauf zwischen den beiden Partnerstädten startete in diesem Jahr wieder in Geldern und endete im belgischen Bree. Die LLG war in Person von Angelika Mölders vertreten. Sie berichtet:

"Beim Start um 8:30 am Samstagmorgen war es noch recht frisch, was sich im Laufe des Tages jedoch zum Nachteil der Läufer änderte. Nach dem Übersetzen mit der Fähre gab es 20km Sonnenschein pur ohne Schatten. Danach blieb eine Handvoll Läufer, welche dann auch durchliefen über."

"Ich bin mit meinen 66 gelaufenen km fast ganz zufrieden. Was man diesmal aber mal lobend erwähnen muß, ist die diesjährige durchweg gute Stimmung und ein relativ gleichmäßiges Tempo. Die Versorgung war wie immer super und auch die anschließende Feier war ganz nett."

18.04.2009

Deutsche Meisterschaften 50km-Lauf Hanau-Rodenbach

Die Sieger der Deutschen Meisterschaften im 50km-Lauf kamen zwar nicht von der LLG Kevelaer. Dennoch waren Jürgen Metternich und Christoph Hog hochzufrieden mit ihren Leistungen. Sowohl 50km-Neuling Christoph als auch der "alte Hase" Jürgen knackten die 4-Stunden-Marke locker:

50kmChristoph Hog 3:50:17 40./199 ges.11./35 M40
50kmJürgen Metternich 3:56:49 56./199 ges. 7./21 M55

Hanau-Rodenbach

Auch die Ergebnisse im Marathon-Split waren mehr als beeindruckend: Christoph konnte seine Bestzeit vom Essen-Marathon um mehr als 5 Minuten verbessern!

Marathon-SplitChristoph Hog 3:09:43 (PB)
Marathon-SplitJürgen Metternich 3:12:17

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zum Laufbericht.

 

18.04.2009

6. Golddorflauf Winnekendonk

Golddorflauf

Strahlender Sonnenschein erwartete die Teilnehmer am 5000m-Lauf beim 6. Winnekendonker Golddorflauf. Am Start waren in diesem Jahr Christel Winkels, Karl-Heinz-Scholten und Thomas Rauers.

Christels Tempotraining schien sich gelohnt zu haben; 27:38 waren der Lohn der Mühen. Karl-Heinz, in diesem Jahr noch ohne Wettkampferfahrung, war mit seinen 22:42 auch mehr als zufrieden. Thomas schließlich konnte mit 20:45 seine persönliche Bestzeit um fünf Sekunden verbessern. Offensichtlich fühlte er sich von Marianne Spronk getrieben, die sich ihn anscheinend als Pacemaker ausgesucht hatte. Thomas hörte dauernd "Marianne lauf", konnte aber irgendwie nie jemanden bei sich sehen... ;-)

Pünktlich zum Start des 10000m-Laufs hatte sich der Himmel dann leider zugezogen, und es fielen auch ein paar Tropfen. Kein gutes Omen für Reinhard Conen - mit 44:26 blieb er deutlich unter seinen Erwartungen und mußte sich eingestehen, das Training in letzter Zeit doch etwas vernachlässigt zu haben.

5kmThomas Rauers 20:45 (PB) 29./244 ges.7./30 M40
5kmKarl-Heinz Scholten22:42 70./244 ges. 3./9 M55
5kmChristel Winkels 27:38 172./244 ges. 5./8 W50
 
10kmReinhard Conen 44:26 84./283 ges.9./31 M50

In der Mannschaftswertung des 5km-Laufs erreichte das LLG-Trio mit 1:11:06 den 18. Platz von insgesamt 44 Teams.

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einer kleinen Bilderstrecke.

06.04.2009

Aus dem Archiv

Bilder vom ersten Köln-Marathon 1997 fand Wolfgang Fischöder in seinem Foto-Archiv und stellte diese digital zur Verfügung (zur Erinnerung: damals™ fotografierte man noch überwiegend auf sogenanntem "Film" ;-).

Besonders Christel Winkels (Startnummer 963) wird sich über eine Erinnerung an ihre Köln-Premiere freuen - in diesem Jahr wird sie zum dreizehnten Mal in ununterbrochenener Folge in der Domstadt an den Start gehen.

Wer selbst noch ältere (Papier-) Fotos von und mit heutigen oder ehemaligen LLG-Mitgliedern besitzt, darf diese gerne dem Webmaster zwecks Digitalisierung zur Verfügung stellen ;-)

29.03.2009

3. Fisherman's Stronman-Run Weeze

Strongman-Run Weeze

Schlamm- und Wasserschlachten dieser Art lassen die meisten LLG'ler kalt, bis auf einen: Karl-Heinz Scholten als alter "Survival-Spezi" ließ sich ein solches Ereignis quasi vor der eigenen Haustür natürlich nicht entgehen. Auf der gegenüber dem letztem Jahr nochmals verschärften Streckenführung über 18km und 32 Hindernisse gab er wie üblich alles und erreichte das Ziel nach 2:36:54 - Glückwunsch ;-)

18km Cross/HindernislaufKarl-Heinz Scholten2:36:541484./5590 ges.1420./5005 M

Auch Karl-Heinz' Tochter Eva-Maria überwand die Strecke und alle Hindernisse nach 3:25:26 (314./W). Immerhin etwa 1400 der 7000 Starter schafften dies nicht.

Sieger wurde Knut Höhler in 1:33:54 vor Mirko Appel (1:38:05) und Karsten Kruck (1:38:27). Bester Teilnehmer aus dem Kreis Kleve war Dave Mölders von Marathon Kleve (1:42:54, Rang 9). Bei den Damen siegte Mira Räker in 2:00:02 vor Nina Schüler (2:00:33) und Jennifer Härter (2:00:45). Christina Ophenoorth vom TV Goch wurde Vierte mit 2:03:30.

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einer Bilderstrecke bei Flickr.

22.03.2009

4. Venlo-Halbmarathon

Venloop

Für das diesjährige Stimmungsevent bei den holländischen Nachbarn hatten sich Susanne Peters, Christel Winkels, Jürgen Metternich, Reinhard Conen und Thomas Rauers für die Halbmarathondistanz angemeldet. Die guten äußeren Bedingungen - Temperaturen um die 13 Grad, überwiegend Sonnenschein und mäßiger Wind - wurden nur noch vom Publikum übertroffen, das entlang der gesamten Strecke mit etlichen Stimmungspunkten, Blechblas-Bands und privaten Versorgungsstationen für eine hierzulande nicht gekannte Stimmung sorgte.

Susanne und Christel absolvierten die Strecke gemeinsam und erreichten das Ziel nach 2:08, womit das Damen-Duo mehr als zufrieden war. Für Thomas lief es auf den ersten 2/3 auch ganz gut, dann machte sich die gerade erst überwunden geglaubte Erkältung aber doch noch bemerkbar, und der bisherige Schnitt war nicht mehr zu halten - am Ende stoppte die Uhr bei knapp unter 1:46.

Trotz erheblichen Trainingsrückstands hatte sich Reinhard kurzentschlossen doch noch nachgemeldet. Sein selbstgestecktes Ziel von "unter 1:40" erreichte er knapp, aber zufrieden mit seiner Leistung. Den Vogel des Tages aber schoß Jürgen ab: Mit einer 1:25-Zeit erzielte er nach einem hochmotivierten Lauf in seiner Alterklasse M55 den dritten Platz und damit den Sprung aufs Treppchen - herzlichen Glückwunsch! Die Zahlen:

HMJürgen Metternich1:25:18 155./2830 ges. 3./51 M55
HMReinhard Conen 1:39:40 683./2830 ges. 299./1401 Mrec
HMThomas Rauers 1:45:591059./2830 ges. 30./50 M35
HMSusanne Peters 2:08:172521./2830 ges. 38./43 W45
HMChristel Winkels 2:08:172522./2830 ges. 19./26 W50

Hier geht's zu den Ergebnislisten (auf "Uitslagen" klicken).

Wie in den Niederlanden üblich startete des Gros der Teilnehmer als "recreanten" (Freizeitläufer) - als Nachmelder landete auch Reinhard in dieser Kategorie, während die anderen LLGler in den "regulären" Altersklassen gewertet wurden.

Sieger des Laufs wurde der Kenianer Stephen Chelimo mit 1:01:29 vor seinem Landsmann Boniface Biwott (1:02:31) und dem zeitgleichen Marokkaner Jamal Baligha. Bei den Damen siegte die Kenianerin Magdalene Munkuzi in 1:10:31 vor der Deutschen Susanne Hahn (1:11:44) und der Kenianerin Rebbie Koech (1:12:04)

Jürgen Metternich mußte in der M55 nur den Niederländer Jo Schoonbroodt (1:19:06) und den Deutschen Ernst Brüssel aus Niederkrüchten (1:21:20) vorbeiziehen lassen. Der Viertplazierte Har Boonen folgte mit bereits deutlichem Rückstand (1:29:01).

Ursprünglich hatten Petra Kox und Karl Winkels für die 10km-Strecke gemeldet; beide mußten aber leider aus gesundheitlichen Gründen auf den Start verzichten. Gute Besserung!

22.03.2009

15. Rom-Marathon

Rom-Marathon

Mit dem "Maratona della Città di Roma" gönnte sich Peter Wasser in diesem Jahr ein besonderes Lauferlebnis. Auf der von weltbekannten Sehenswürdigkeiten gesäumten Strecke erzielte er ein Ergebnis von 3:12 - herzlichen Glückwunsch!


MarathonPeter Wasser3:12:26658./11026 ges.201./4114 allg. Kat.

Hier geht's zu den Ergebnislisten (seeehr langsam, funktioniert stellenweise gar nicht).

Bei den Herren waren die Spitzenplätze fest in afrikanischer Hand: alleine die ersten elf Plätze wurden von Läufern aus Kenia belegt; erst auf Rang 27 fand sich der erste Europäer. Es siegte Benjamin Kiptoo Koulum mit neuem Streckenrekord von 2:07:17 vor Paul Kiprop Kirui (2:08:23) und Joseph Ngeny (2:08:41). Der erste Deutsche fand sich mit Pascal Huppertz (2:54:10) auf Platz 139 des Herrenrankings.

Die Damenkonkurrenz gewann die Äthiopierin Firehiwot Dado in 2:27:08 vor der Ukrainerin Tetyana Filonyuk (2:27:43) und der Äthiopierin Haile Lema Kebebush (2:28:08). Beste Deutsche wurde Michaela Siebert (3:08:30) auf Platz 17.

Hier geht's zu einem kurzen bebilderten Laufbericht.

21.03.2009

26. Steinfurt-Marathon

Steinfurt

Einen Familienbesuch im Münsterland nahm Christoph Hog zum Anlaß, beim Steinfurt-Marathon an den Start zu gehen. Ohne besondere Vorbereitung überquerte er die Ziellinie nach 3:23 - Respekt!

MarathonChristoph Hog3:23:1766./526 ges.23./97 M40

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

20.03.2009

Neuer Trainings-Treffpunkt

Am übernächsten Wochenende wird endlich wieder auf Sommerzeit ungestellt. Daher treffen wir uns danach zum gemeinsamen Training nicht mehr am Hallenbad, sondern

an jedem Dienstag um 18:15 in der Schravelner Heide
Parkplatz an der Gaststätte "Haus Heidekrug"
,

erstmalig also am Di., 31. März, und

an jedem Donnerstag um 18:15 am "Tanklager"
zwischen Twisteden und Lüllingen
,

erstmalig also am Do., 2. April.

Wer nicht genau weiß, wo das jeweils ist, wendet sich bitte an Peter Wasser.

14.03.2009

Jahreshauptversammlung

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im ehemaligen "Bootshaus" konnte der 1. Vorsitzende Peter Wasser wieder zahlreich erschienene Mitglieder begrüßen.

Paul Engels konnte sein Amt als Kassierer aus verschiedenen Gründen nicht weiter ausführen; zu seiner Nachfolgerin wurde einstimmig Petra Kox gewählt, die nun bis zur nächsten turnusgemäßen Vorstandswahl im Jahr 2010 die Finanzen des Vereins verwalten wird.

Der Termin für den nächsten LLG Kevelaer-Marathon steht ebenfalls fest: die 8. Auflage wird am Sonntag, 10. Januar 2010 stattfinden. Die Online-Anmeldung wird traditionell am Tag des Monschau-Marathons eröffnet, der am Sonntag, 9. August 2009 stattfindet.

Im Anschluß an die Versammlung lud der Vorstand zur traditionellen Helferfete ein, die erst in den späten Abendstunden ihren Abschluß fand. Hier geht's zur einer kleinen Fotostrecke.

07.03.2009

29. Winterlaufserie Nettetal - 3. Lauf über 15km

Nettetal

Der Wettergott meinte es gut mit dem LC Nettetal und bescherte dem dritten Lauf der diesjährigen Winterlaufserie den einzigen sonnigen Tag weit und breit. Walter Fegers und Thomas Rauers nutzten den 15km-Wettkampf zur Vorbereitung auf die kommenden Aufgaben in Venlo und Düsseldorf; ein 10km-Lauf wäre ihnen zwar lieber gewesen, aber das Angebot um diese Jahreszeit ist leider nicht sehr groß.

Walter ging seinen ersten Wettkampf seit langem locker an und erreichte das Ziel zufrieden nach knapp 1:21. Thomas wäre allerdings lieber im Bett geblieben: schon nach 5km ging nicht mehr viel, und als spätestens bei km 10 feststand, daß keine halbwegs akzeptable Zeit zu Buche stehen würde, spulte er das letzte Drittel recht lustlos ab und kam bei knapp unter 1:14 ins Ziel - kein besonders toller Auftakt im ersten Rennen in der M40. Irgendwie liegt ihm diese Strecke wohl nicht; im vergangenen Jahr an gleicher Stelle lief's auch nicht rund... ;-) Die Zahlen:

15kmThomas Rauers1:13:49221./482 ges.43./80 M40
15kmWalter Fegers1:21:06340./482 ges.54./72 M50

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

02.03.2009

Jahreswertung DUV-6h-Cup 2008

DUV

Beim gestrigen Sechs-Stunden-Lauf in Stein fanden auch die Siegerehrungen der Cup-Wertungen der DUV (Deutsche Ultramarathon-Vereinigung) für das vergangegene Jahr 2008 statt. In der Kategorie "6h-Lauf" wurden die beiden besten Ergebnisse aus maximal sechs Veranstaltungen (Stein/NL, Nürnberg, Fellbach, Weißenstadt, Schwechat/A und Troisdorf) addiert. 50 LäuferInnen kamen in die Wertung, dabei war die LLG gleich dreimal vertreten:

2 x 6:00:00Peter Wasser 121,190km18./40 M3./3 M35
2 x 6:00:00Karl-Heinz Scholten116,290km28./40 M4./6 M55
2 x 6:00:00Angelika Mölders 115,007km 6./10 W2./2 W40

Siegerehrung DUV

Bei den Siegerehrungen kamen jeweils die ersten acht Damen und Herren auf's Treppchen; Angelika ist links zu sehen. Herzlichen Glückwunsch! Hier geht's zu den Ergebnislisten.

01.03.2009

14. Sechs-Stunden-Lauf Stein/NL

Stein

Wie schon fast in jedem Jahr gingen Angelika Mölders und Peter Wasser beim 6-Stunden-Lauf in Stein in der Nähe von Maastricht an den Start. Auch Karl-Heinz-Scholten hatte ursprünglich seinen Start bei dieser Gelegenheit geplant, mußte aber leider aus gesundheitlichen Gründen verzichten.

Angesichts des bevorstehenden Rom-Marathons ging Peter allerdings nicht über die volle Zeit und beendete den Lauf "schon" nach der Marathondistanz, für die er knapp 3:50 benötigte. Angelika machte aber die sechs Stunden voll und erzielte mit über 59km eine neue persönliche Bestmarke. Die Zahlen:

6:00:00Angelika Mölders 59,139km (PB)106./200 ges. 15./31 W4./6 W40
6:00:00Peter Wasser 43,804km 171./200 ges.154./169 M15./17 M35

Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Start in die Ultralaufsaison!

Sieger bei den Herren wurde der Russe Alexey Belosludtsev mit 85,004km und deutlichem Vorsprung vor dem Belgier Gino Casier (80,710km) und dem Deutschen Rene Strosny (80,550km). Bei den Damen gab es einen deutschen Doppelerfolg: Julia Alter siegte mit 73,837km vor Marion Braun (71,158km) und der Belgierin Conny Braekman (70,994km).

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

08.02.2009

77. Bertlicher Straßenläufe

Bertlich

Zur Vorbereitung auf den Sechs-Stunden-Lauf in Stein ging Peter Wasser in Bertlich beim Marathon an den Start. Eigentlich wollte er am vorangegangenen Sonntag in Apeldoorn starten, was aber leider wegen seiner verzögerten Rückkehr aus dem Skiurlaub ins Wasser fiel.

Bei etwas besseren äußeren Bedingungen als in Apeldoorn ging Peter in seinen ersten Lauf in der M40. Mit einer Zeit von 3:22:26 gewann er sogar gleich seine neue Altersklasse - ein gelungener Einstand, zu dem wir recht herzlich gratulieren! Der Ultralauf in Stein und der Rom-Marathon Ende März können also kommen. Die Zahlen:

MarathonPeter Wasser3:22:2610./81 ges.1./14 M40

Hier geht's zu den Ergebnislisten.

06.02.2009

Neue Marathon-Statistik-Seite

Für die Liebhaber gepflegter Tabellen und Listen gibt es jetzt eine eigene Seite mit Statistiken rund um den Kevelaer-Marathon seit 2003 (erreichbar über das Menü "LLG-Marathon > Statistik").

Des weiteren fehlten bisher die Altersklassenwertungen für die Marathons vor 2009, diese sind nun auch endlich verfügbar: 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008.

01.02.2009

36. Midwinter-Marathon Apeldoorn/NL

Apeldoorn

Der Midwinter-Marathon durch den Naturpark "Hoge Veluwe" bei Apeldoorn war das Ziel von vier LLG'lern. Während Angelika Mölders und Thomas Rauers ihre Frühform auf der Marathonstrecke testen wollten, gingen Susanne Peters beim "Mini-Marathon" (18,5km) und Petra Kox bei der "Acht van Apeldoorn" (8km) an den Start. Waltraud Gipson wollte eigentlich zusammen mit ihrer Schwester Susanne laufen, mußte aber leider kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen. Peter Wasser kam nicht rechtzeitig aus dem Urlaub zurück und mußte ebenfalls auf den Marathon verzichten.

Bei durchaus winterlichen Bedingungen (Temperatur um die 0 Grad, gefühlt - wegen des frisches Ostwindes - deutlich darunter) erzielte die LLG durchaus beachtliche Ergebnisse; die Zahlen:

8km Petra Kox 57:231809./1936 ges.702./792 W 
 
18,5km Susanne Peters 1:51:201720./2059 ges.371./549 W 
 
MarathonThomas Rauers 3:55:47348./508 ges.317./444 M70./85 Msen
MarathonAngelika Mölders4:16:05434./508 ges. 51./64 W31./43 W40

Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einem bebilderten Laufbericht.

01.02.2009

Kreis-Crossmeisterschaften 2009

Jürgen und Christoph

Die diesjährigen Kreismeisterschaften im Cross-/Waldlauf wurden vom VfB Alemannia Pfalzdorf ausgerichtet und fanden auf der Trimmstrecke in Goch-Asperden statt. Die Frauen und "älteren Herren" ab 45 aufwärts hatten drei Runden (insgesamt 5,4km) zu absolvieren, die jüngeren Männer unter 45 mußten fünf Runden drehen (9,2km). Seitens der LLG gingen Jürgen Metternich und Christoph Hog an den Start. Die Zahlen:

5,4km CrossJürgen Metternich22:3612./63 ges.2./7 M55
9,2km CrossChristoph Hog 38:1112./20 ges.6./11 M40

Herzlichen Glückwunsch an Jürgen zum zweiten Platz in der Altersklasse! Hier geht's zu den Ergebnislisten und hier zu einem kurzen Bericht mit einigen Bildern.

11.01.2009

37. Egmond-Halbmarathon/NL

Beim traditionellen Egmond-Halbmarathon gingen erstmals Peter Wasser und Thomas Rauers, begleitet von Nicola Hüesker, an den Start. Nach der problemlosen Anreise (per Bus, organisiert von Laufsport Bunert Kleve) fiel um 12:30 der Startschuß.

Egmond Bild: Hans Verberkt

Aufgrund der schweren Strecke direkt am Nordseestrand und des eisigen Gegenwindes waren natürlich keine Bestzeiten zu erwarten. Dennoch waren sowohl Peter mit 1:36 und Thomas mit 1:47 vollauf zufrieden und konnten dieses spezielle Lauferlebnis genießen.

HMPeter Wasser 1:36:12 773./9081 ges. 183./5821 recr 180./4675 Mrecr
HMThomas Rauers1:47:452681./9081 ges.1240./5821 recr1187./4675 Mrecr

Der Lauf wurde in hierzulande unüblichen Kategorien gewertet (Wettkampfläufer, Freizeitläufer ("recreanten"), Firmen-Wettkampfläufer und Firmen-Freizeitläufer). Wie sich erst im nachhinein herausstellte, konnte der mitgereiste Knut Haaver aus Weeze mit einer Zeit von 1:18:42 die Kategorie "Freizeitläufer" gewinnen - Erster von 5821 Teilnehmern! Herzlichen Glückwunsch!

Hier geht's zu den Ergebnislisten, und hier zum Laufbericht von Thomas Rauers.

Zwei externe "Kämpfer"-Fotos von Peter auf aktiefoto.nl:
Bild 1, Bild 2. Leider keine von Thomas ;-)

05.01.2009

Berichterstattung 7. LLG Kevelaer-Marathon

HKM7

Natürlich berichten auch die Online-Medien über den Kevelaer-Marathon...:

...und auch die Laufberichte nehmen an Zahl zu:

Falls jemand weitere Berichte im Internet kennt: bitte eine Mail an den Webmaster!

Dieser Artikel wird kontinuierlich aktualisiert, daher immer mal wieder hereinschauen!
Letztes Update: 23.01.2009, 17:23

04.01.2009

7. LLG Kevelaer-Marathon

Wieder einmal hatte es der Wettergott nicht allzu schlecht mit den Veranstaltern des Kevelaer-Marathons gemeint: dichte Bewölkung bei Temperaturen knapp über Null bedeuteten zwar nicht ganz so tolle Bedingungen wie im Vorjahr, zumal in diesem Jahr auch ein teilweise unangenehmer Wind dazukam. Aber für Anfang Januar kann man sich auch schlimmeres vorstellen ;-)

Sieger Herren

Der Streckenrekord war - auch aufgrund der äußeren Bedingungen - in diesem Jahr nicht in Gefahr. Michael Kaiser (Team Belalasola, Mitte) überquerte die Ziellinie als erster nach 2:51:01, nicht allzuweit vor Roland Riedel (Adler Langlauf Bottrop, links) mit 2:52:49, der ein sehr gleichmäßiges Rennen lieferte. Andreas Schmeinck (ohne Verein, rechts) hatte lange zusammen mit Michael Kaiser das Feld angeführt, konnte aber ab der sechsten Runde nicht mehr mithalten und wurde schließlich mit 2:59:01 Dritter.

Sieger Damen Der Sieg in der Damenkonkurrenz blieb nicht nur (wie üblich) im Kreis, sondern sogar in den Händen der Vorjahressiegerin: Maria Hendricks (SV Viktoria Winnekendonk, Mitte) konnte mit 3:19:35 ihren Erfolg von 2008 wiederholen. Zwischenzeitlich sehr knapp auf den Fersen war ihr Ute Claus (LT Turboschnecken Issum, links) gewesen, mit 3:25:27 reichte es dann letztlich aber doch "nur" für Platz zwei. Platz drei bei den Damen ging an Sybille Möllensiep (SuS Schalke 96, rechts) - mit 3:26:03 nur wenige Sekunden hinter Ute Claus. Damit stand das gleiche Damentrio auf dem Treppchen wie im Vorjahr - nur Möllensiep und Claus hatten die Plätze getauscht.

Die Mannschaftswertung ging in diesem Jahr mit 9:34:01 an den TSV Weeze (Werner van Dongen, Karl-Heinz Weyenberg, Stefan Foreman), gefolgt vom Vorjahressieger SV Viktoria Winnekendonk (Klaus Düngelhoef, Ralph Sachs, Manfred Schax) mit 9:46:12 und SuS Schalke 96 (Klaus Jacob, Sybille Möllensiep, Tanja Janßen) mit 10:24:36.

Erwähnenswert: Marathon-Legende Horst Preisler finishte heute in Kevelaer seinen 1600. Marathon. Herzlichen Glückwunsch zu diesem unglaublichen Jubiläum!

Die Anzahl der Finisher war mit 252 ungewöhnlich niedrig. Dazu trugen leider eine Vielzahl von Absagen in letzter Minute bei, und auch der unangenehme Wind zwang wohl mehr Teilnehmer als üblich zur vorzeitigen Aufgabe.

Wie üblich wurde die Veranstaltung auch in diesem Jahr vom KSV LWT Kevelaer und von SV Viktoria Winnekendonk mit ihren Verpflegungs- und Unterhaltungsständen tatkräftig unterstützt. Dafür nochmal vielen herzlichen Dank!

Links: Ergebnisliste, Altersklassenwertung, Teamwertung, Fotostrecke.

03.01.2009

Vorberichterstattung 7. LLG Kevelaer-Marathon

HKM7

Am Nachmittag des 3. Januar besuchte ein Kamerateam der "Lokalzeit Duisburg" des WDR die LLG bei den Vorbereitungen zum Marathon und nahm einige Lauf-Impressionen auf.

Am Abend war unser 1. Vorsitzender Peter Wasser dann live im WDR-Studio Duisburg auf Sendung und beantwortete Fragen rund das Laufen im allgemeinen und um den LLG-Marathon im speziellen.

Leider konnten wir den Bericht aus technischen Gründen nicht während der Pasta-Party sehen. Eine Aufzeichnung dieser Sendung wird uns aber zugeschickt werden.

Weitere Vorberichte:

Hier gibt's noch ein paar Bilder, die während der Filmaufnahmen aufgenommen wurden.

© 2008-2017 tr Webdesign - http://www.llg-kevelaer.de/

XHMTL 1.0   CSS 2.0

Veranstaltungen am Niederrhein und/oder mit der LLG am Start:

Klosterlauf

Klosterlauf Kamp-Lintfort
Di., 3. Oktober 2017

Essen-Marathon

Essen-Marathon
So., 8. Oktober 2017

EuroRun

Euro-Run Nütterden
So., 15. Oktober 2017

Rhein-City-Run

Rhein-City-Run
So., 15. Oktober 2017

Adler Langlauf Bottrop

Herbstwaldlauf Bottrop
So., 5. November 2017

Terminkalender

Weitere Termine im
Veranstaltungskalender